Wordpress

Beispiel für ein minimales WordPress-Plugin

Dieses Beispiel zeigt das minimale WordPress-Plugin – es macht absolut nichts, aber du kannst es aktivieren und es als Basis für eigene Plugins nutzen.

Zuerst erzeuge einen Ordner für dein Plugin in wp-content/plugins/, zum Beispiel wp-content/plugins/mein-plugin

Speichere den Folgenden Code als functions.php im Plugin-Ordner, z.B. wp-content/plugins/my-plugin/functions.php

<?php 
/*
Plugin Name: My plugin
*/

Nun kannst du dein Plugin im WordPress-Adminbereich aktivieren.

Posted by Uli Köhler in PHP, Wordpress

Alten Editor in WordPress 5.0 aktivieren

TL;DR: Installiere & aktiviere das Classic Editor-Plugin.

Seit WordPress 5.0 ist der Gutenberg-Editor der neue voreingestellte Standard-Editor.

Um den alten Editor wieder standardmäßig zu aktiveren, klicke im Admin-Panel auf Plugins -> Installieren und gib classic editor in die Suchbox oben rechts ein.

Das erste Resultat sollte dieses Plugin sein:

Klicke auf Jetzt Installieren oben rechts in der Plugin-Box, um das Plugin zu installieren. Nachdem die Installation fertiggestellt ist, klicke auf Aktiveren. Jetzt ist der alte WordPress-Editor standardmäßig immer aktiv.

Posted by Uli Köhler in Wordpress